Buchempfehlungen für Ashtangis

Buchempfehlungen für Ashtangis

“Yoga is 99% practice and 1% theory” (Pattabhi Jois) 

Immer wieder werde ich gefragt, welches Buch ich empfehlen kann, um diesem einen Prozent Theorie gerecht zu werden. Deshalb kommen hier ein paar Buchempfehlungen:

PATTABHI JOIS:
Yoga Mala von Sri K. Pattabhi Jois

Die „Bibel“ des Ashtanga Yoga

 

 

 

 



R. SHARATH JOIS:
Astanga Yoga Anusthana

Die Neuauflage der „Bibel“ des Ashtanga Yoga 😉

… geschrieben vom Enkel von Sri K. Pattabhi Jois

Bisher nur am KPJAYI in Mysore/Indien erhältlich!

 

 


DAVID SWENSON:
Das Übungs-Handbuch

Sehr gut für Einsteiger, da für jedes Asana Modifikationen in Wort und Bild aufgezeigt werden,  falls der Körper noch nicht so weit ist das endgültige Asana auszuführen. Einige Beispiele für eine kürzere Praxis am Ende des Buches erleichtern den Einstieg in eine Tägliche Übungsroutine.

 




KINO MAC GREGOR:
The Power of Ashtanga Yoga – Primary Series

Entwickle eine Praxis, die dir Stärke, Flexibilität und inneren Frieden bringen wird – Beinhaltet die komplette Erste Serie (Englisch)

 

 

 

 

 

The Power of Ashtanga Yoga II – Intermediate Series

Eine Praxis um dein Herz zu öffnen und deinen Körper und Geist zu reinigen (Englisch)

 

 

 

 

 

 

The Sacred Fire – My journey into Ashtanga Yoga

Kino beschreibt auf eine wunderbare und sehr ergreifende Art & Weise ihren persönlichen Lebensweg im Zusammenhang mit Ashtanga Yoga. (Englisch)

 

 

 

 

 

The Yogi Assignment

Ein 30-tägiges Programm, das die Yoga-Praxis und ihre Philosophie Deinem täglichen Leben näher bringt. (Englisch)

 

 

 

 

GUY DONAHAYE & EDDIE STERN:
Guruji: A portrait of Sri K. Pattabhi Jois through the eyes of his students

Viele Berichte von meist langjährigen Schülern von Sri K. Pattabhi Jois aus unterschiedlichen Epochen und Ländern … wunderschöne Einblicke in eine vergangene Zeit als die „Ashtanga-Szene“ noch überschaubarer war und es in Mysore noch so richtig familiär zuging.

 

 

 

 

Diese Liste habe ich bewusst kurz gehalten. Schließlich sagt ja schon obiges Zitat, dass wir nicht zuviel Zeit mit der Theorie „verschwenden“ sollen. Stattdessen lieber rauf auf die Matte!! Kein Buch der Welt kann uns unsere eigenen Erfahrungen, die wir dort täglich machen, ersetzen.

Falls Du jedoch ein tolles Buch über Ashtanga Yoga entdeckt hast, freue ich mich sehr wenn Du mich das wissen lässt – vielleicht schafft es ja den Sprung in meine Empfehlungsliste!?

Und unterwegs?

Wir Yogis sind ja bekanntlich recht viel unterwegs … blöd nur, dass einige der oben genannten Bücher recht dick und schwer sind. Und bekanntlich haben wir abseits von zuhause ja oft viel mehr Zeit zum Lesen. Geht es Dir auch so? Für mich war das immer ein Riesenproblem und weil ich mich nie so recht gut entscheiden kann, schleppte ich am Ende dann immer drei oder gar vier Bücher mit, was sich ganz schön negativ auf das Gewicht meines Gepäcks auswirkte. Vor einem halben Jahr habe ich mich daher endlich entschlossen mir ein Ebook zuzulegen. Lange war ich total skeptisch, weil ich es mir einfach nicht vorstellen konnte, nicht „echt blättern“ zu können und nur so ein kleines Gerät in der Hand zu halten. Ich bin jedoch mittlerweile ein richtiger Fan von dem kleinen Ding geworden und kann es speziell für’s Reisen allen Leseratten nur Wärmstens empfehlen:

Kindle Paperwhite (mit Hintergrundbeleuchtung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.